Das Erbe des “Estado Novo” in Belém

Im Jahr 1940 gab großer Feierlichkeiten in Portugal und insbesondere in Lissabon mit der Ausstellung der “Mundo Português” (portugiesischen Welt), die den Belém Viertel völlig veränderte und ihm viele der Elemente verlieh, die in seiner heutigen Landschaft noch bemerkenswert sind.
Mit dieser Tour wollen wir das Erbe des “Estado Novo” (Diktaturzeit) in diesem Viertel bekannt geben, das zu einem der wichtigsten Touristengebiete der Hauptstadt geworden ist. Zwei Stunden lang haben wir die Gelegenheit, einen wichtigen Moment in der Geschichte dieses Landes kennenzulernen. Und am Tejo, kurz bevor er ins Meer fließt und genau an der Stelle, an der das portugiesische maritime Epos begann, finden wir den Padrão dos Descobrimentos, der unser Treffpunkt sein wird. Hier werden wir eine Weg beginnen, die uns am Ende bis zum Tropischen Botanischen (Eintritt nicht inkludiert) Garten führt, der neben seiner botanischen Bedeutung auch einer der Kerne der Ausstellung war.
Wir möchten, dass Sie uns begleiten, um interessante Details zu entdecken, kleine Geschichten aus der Geschichte einer Zeit, die von der Ideologie und Architektur des Estado Novo geprägt ist. Kommen Sie mit uns und entdecken Sie Portugal!

Entdecker Denkmal

Die Tour dauert 2 oder 2,5 St. und wird von zertifizierte Reiseleitung begleitet
Die Tour ist zu Fuss, nicht geeignet fur Personnen mit grosse eigeschränkter Mobilität (ca. 40 Stufen, etwas Neigung im Garten)
- Tour für Familien
- Eintritt im Botanischen Garten nicht inbegriffen (4 euros)
- Bequemes Schuhwerk wird empfohlen
– Bestätigung nach der Bezahlung
– Die Reiseleitung hat Clean&Safe Kurs
wegen der Pandemie:
– Der Gebrauch von Maske ist pflicht
– Soziale Entfernung ist pflicht
– Maximal 5 Personnen (im Garten)

Booking